DNL Wer sind wir

„Die Neue Liste“ – Wer sind wir?

 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

 

Wir, „Die Neue Liste“ sind Kolleginnen und Kollegen, die mit der Arbeit der IG BCE-Fraktion im Betriebsrat LANXESS seit Jahren nicht zufrieden sind. Diese Unzufriedenheit hat nach wie vor verschiedene Gründe, auf die wir hier näher eingehen:

  • Kritische Nachfragen im Betriebsrat waren oftmals nicht erwünscht
  • Mangelhafte Informationspolitik
  • Bereichsbetreuung ohne Beteiligung der Betriebsräte der Fraktion „Die Neue Liste“
  • Postenhascherei zum Nachteil der Kolleginnen und Kollegen
  • Nichtbeteiligung der Opposition an Arbeitsgruppen

Gegründet wurde „Die Neue Liste“ von Axel Berndt, Ralf Deitz, Dieter Clever und Lothar Klameth, die alle in der Legislaturperiode 2005 bis zur Betriebsratswahl im März 2010 offiziell Mitglieder in der IG BCE-Fraktion des Betriebsrates LANXESS waren.

Als die Auseinandersetzungen innerhalb der IG BCE-Fraktion im Betriebsrat Ende 2009 mit einer neuen Listenaufstellung zur Betriebsratswahl ihren Höhepunkt erreichten, entschlossen sich die genannten Kollegen, künftig solche Auseinandersetzungen nicht mehr innerhalb dieser Fraktion zu führen. Eine Basis für eine weitere Zusammenarbeit innerhalb der Fraktion der IG BCE bestand nicht mehr.

Im Laufe der Monate, bis zur Aufstellung der Betriebsratsliste, fanden sich immer mehr Kolleginnen und Kollegen, die aus verschiedenen Gründen ebenso unzufrieden mit der Arbeit der Mehrheitsfraktion im Betriebsrat LANXESS waren wie wir.

Hierbei handelte es sich sowohl um Vertrauensleute aus allen Bereichen und Betrieben, aber auch um Kolleginnen und Kollegen, die sich bereit erklärt hatten, gemeinsam mit der „Neuen Liste“ einen anderen Weg der Betriebsratsarbeit zu gehen und sich selbst für diese Arbeit zu engagieren.

So gelang es uns innerhalb kürzester Zeit, für die Betriebsratswahl 2010 eine Kandidatenliste mit 35 Kolleginnen und Kollegen zu erstellen.

Die Betriebsratswahl im März 2010 zeigte, dass viele Kolleginnen und Kollegen „Die Neue Liste“ unterstützen und wählten. Somit besetzte „Die Neue Liste“ auf Anhieb gleich 8 von möglichen 25 Mandaten im Betriebsrat LANXESS am Standort Leverkusen.

Zu der Betriebsratswahl 2014 „ wurden die Karten neu gemischt“. Statt wie bisher, traten zu dieser Betriebsratswahl nicht mehr 5 Fraktionen zur Wahl an, sondern nur noch 3 Fraktionen.

Was war geschehen?

Die bis dahin eigenständigen Fraktionen der “Durchschaubaren“ und der „Basisbetriebsräte“ taten sich mit den Betriebsräten der IG BCE-Fraktion zu der sogenannten „Koalition der Vernunft“ zusammen, um gemeinsam gegen „Die Neue Liste“ im Wahlkampf zu agieren.

 

Zu diesem Zeitpunkt war es uns erfreulicherweise gelungen, für die Betriebsratswahl 2014 eine Kandidatenliste mit 51 Kolleginnen und Kollegen aufzustellen.

Auch das Ergebnis dieser Wahl zeigte, dass die Beschäftigten zu der „Neuen Liste“ stehen. Trotz des Gegenwindes der sogenannten „Koalition der Vernunft“ und unter Berücksichtigung, dass zu diesem Zeitpunkt viele unserer bisherigen Wähler sowie unser Kollege Axel Berndt (zu diesem Zeitpunkt Aufsichtsratsmitglied) vom Standort Leverkusen nach Köln in die Konzernzentrale versetzt wurden, besetzte „Die Neue Liste“ wiederum 6 von 25 Mandaten im Betriebsrat LANXESS am Standort Leverkusen.